Impressum
Witze


Auto verschwunden

Der Winter hat einer Autofahrerin im Kanton Basel-Land einen bösen Streich gespielt: Ihr nicht gesicherter Wagen rollte von einem Parkplatz in Eptingen ins Wiesland und wurde dort zugeschneit. Erst sechs Tage später entdeckte ihn ein Wanderer.
Die Frau hatte am vergangenen Sonntag ihr Fahrzeug beim Berghaus Oberbölchen parkiert, wie die Kantonspolizei Basel-Land mitteilte. Als sie es später nicht mehr fand, machte sie eine Diebstahlanzeige.
Am Samstag nun tauchte das vermisste Auto unvermittelt wieder auf: Ein Wanderer bemerkte den vollkommen zugeschneiten Wagen am Waldrand rund 100 Meter unterhalb des Parkplatzes.
Bei der Bergung des beschädigten Autos stellte sich laut Polizei heraus, dass die Frau keinen Gang eingelegt und die Handbremse nicht gezogen hatte. Auf dem abschüssigen Gelände rollte das Fahrzeug unbemerkt retour vom Parkfeld in das Wiesland und kam beschädigt am Waldrand zwischen zwei Bäumen zum Stehen.
Der starke Schneefall in der vergangenen Woche, so die Polizei, machte es möglich, dass das Fahrzeug beinahe eine Woche lang unbemerkt an seinem neuen Parkplatz "verweilen" konnte.